22. September 1979: Die rätselhafte Vela-Explosion

Kaum einer spricht noch von dem Ereignis, das sich am 22 September 1979 im Südatlantik zwischen der Bouvetinsel und den Prinz-Edward-Inseln abspielte: Eine mysteriöse Explosion, die bis heute ungeklärt geblieben ist.
Der Name »Vela« bezieht sich auf das »Vela-Projekt« der USA, das zu dem Zweck entwickelte wurde, um die Einhaltung des im Jahre 1963 abgeschlossenen Moskauer Atomteststoppabkommen überwachen zu können. Die Vela-Satelliten bestanden aus einer Reihe von Überwachungssatelliten, die oberirdische Atombombentests anhand der ausgesandten Gammastrahlung vom Weltall aus auf der gesamten Erde messen konnten.

Powered by WPeMatico

Similar posts