Roboter in Japan übernehmen immer mehr Aufgaben: Jetzt auch Roboter-Priester für Beerdigungen

Japan ist dafür bekannt, bei der Entwicklung humanoider Roboter an der Spitze zu stehen. Ihre intelligenten Maschinen ersetzen bereits viele menschliche Tätigkeiten wie beispielsweise an der Hotelrezeption, als Lehrer, bei der Begleitung älterer Menschen oder sogar als Sexualpartner. Jetzt wurde die Liste um einen Priester ergänzt.

Der japanische Telekommunikations- und Medienkonzern SoftBank präsentierte seinen Roboter-Priester »Pepper« am vergangenen Mittwoch im Rahmen der »Life Ending Industry Expo« in Tokio, Japans größter Fachmesse für Bestattungsbedarf und Friedhofstechnik.

In traditioneller buddhistischen Robe gekleidet, kann der erste vollautomatische Trauerredner die buddhistischen Schriften singen, dazu Trommeln sowie die Trauerzeremonie für jene Menschen auf Video übertragen, die nicht persönlich an der Beerdigung teilnehmen können.

Powered by WPeMatico

Similar posts