Verheerende Monsunzeit in Indien – Stärkster Regen seit 12 Jahren

Erst steht die Stadt unter Wasser, dann stürzt ein Hochhaus ein: Die indische Metropole Mumbai erlebt eine verheerende Monsunzeit. Die ganze Region in Südasien trifft es dieses Jahr besonders hart.
Mumbai – In Indien wütet der heftigste Monsun seit Jahren – seit kurzem auch an der Westküste. Mindestens sechs Menschen sind in der Finanz- und Film-Metropole Mumbai ums Leben gekommen, seit die Stadt am Dienstag den stärksten Regen seit zwölf Jahren erlebte. Fünf Menschen wurden am Donnerstag zunächst noch vermisst und waren wahrscheinlich ertrunken, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Im südlichen Stadtteil Bhendi Bazaar stürzte zudem am Donnerstagmorgen ein dreistöckiges Wohnhaus ein. Dabei starben nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde mindestens 15 Menschen.

Das rund 100 Jahre alte Haus begrub eine zunächst unbekannte Anzahl von Menschen unter sich. 14 Überlebende wurden geborgen und kamen verletzt in Krankenhäuser. Rettungsarbeiten dauerten an. Die Ursache für das Unglück war zunächst unklar, ein Zusammenhang mit dem Unwetter der vergangenen Tage lag aber nahe.

Powered by WPeMatico

Similar posts