Trump auf UN-Vollversammlung: „Im Verteidigungsfall wird Nordkorea komplett zerstört“

US-Präsident Donald Trump hat vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der vollkommenen Zerstörung Nordkoreas gedroht, sollte das Land seine Atompolitik nicht einstellen.

Wir wollen keinen Krieg, aber wenn wir unser Land verteidigen müssen, dann werden wir es tun. Dann werden wir Nordkorea komplett zerstören,“ so der US-Präsident.

Nordkorea bedrohe die ganze Welt, so Trump weiter und betonte:

Keine Nation kann ein Interesse daran haben, zuzusehen, wie sich Nordkorea atomar bewaffnet.

Kim Jong Un, den Trump erneut „Rocketman“ nannte, sei „auf einer Selbstmordmission“ und es sei Zeit, zu erkennen, dass „Demilitarisierung im atomaren Bereich der einzige Weg für Nordkorea ist“.

Kommentar: Moskau kommentiert wahnsinnige US-Drohungen über die Vernichtung Nordkoreas

Ironisches Detail am Rande: Aus der ersten Reihe des Plenarsaals der UN-Vollversammlung verfolgte die nordkoreanische Delegation am Dienstag die erste Rede von US-Präsident Donald Trump bei der Generaldebatte der Vereinten Nationen. Die Sitzplätze der Nordkoreaner in der ersten Reihe waren allerdings deutlich leerer als noch kurz zuvor bei der Rede des brasilianischen Präsidenten Michel Temer. Auf den beiden vorderen Plätzen saß niemand mehr, in der zweiten Reihe machte sich ein nordkoreanischer Vertreter eifrig Notizen. Kim Jong-Un selbst bleibt der Veranstaltung stets fern.

Powered by WPeMatico

Similar posts