Coca-Cola-Konzern versuchte aktuelle Gesundheitsrichtlinien zu manipulieren

E-Mails beweisen, dass Führungskräfte von Coca-Cola versuchen die Gesundheitspolitik zu manipulieren

Ist es möglich, dass ein weltweit bekannter Hersteller von Erfrischungsgetränken versucht, aktuelle Gesundheitsrichtlinien zu beeinflussen, um so seinen Gewinn zu erhöhen? Die Antwort auf diese Frage muss anscheinend mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Durch eine veröffentlichte E-Mail-Korrespondenz der ehemaligen Führungskräfte von Coca-Cola wurde jetzt ersichtlich, dass eine solche Einflussnahme tatsächlich stattfand.

Im Zuge der sogenannten Informationsfreiheit wurde ein E-Mail-Verkehr von Führungskräften bei Coca-Cola offen gelegt. Dabei war klar ersichtlich, dass Führungskräfte des Getränkeherstellers scheinbar versuchen, Einfluss auf die Gesundheitsrichtlinien zu nehmen, um so mehr Getränke verkaufen zu können. Experten der Deakin University analysierten diese E-Mails und veröffentlichten die Ergebnisse in einer Pressemitteilung.

Powered by WPeMatico

Similar posts