USOs: Ortet die US-Navy unbekannte Objekte unter Wasser?

Hulett (USA) – An Bord eines U-Bootes der US-Navy will der UFO-Forscher Marc D’Antonio Zeuge der Ortung eines unidentifizierten Unterwasser-Objekts, eines sogenannten USOs, und dessen Registrierung im Rahmen eines eigenen Ortungsprogramms der US-Navy für derartige Vorfälle geworden sein.

Mars D’Antonio ist Experte für Special-Videoeffekte, Astronom und bei der US-amerikanischen UFO-Forschungsorganisation „MUFON“ (Mutual UFO Network) Chefanalyst für potentielle Videobeweise.

Wie D’Antonio auf der UFO-Konferenz „Devil’s Tower UFO Rendezvous“ am aus Spielbergs „Close Encounters“ bekannten Devil’s Tower in Wyoming berichtete, sei er im Rahmen von Auftragsarbeiten seiner Special-Effects-Firma „FX Models“ für die US-Navy zu einer Mitfahrt in einem U-Boot der US-Kriegsmarine eingeladen worden.

Auf dieser Fahrt im Nordatlantik habe er neben dem Sonar-Operateur gesessen, als dieser plötzlich seinem Vorgesetzten einen „Fast Mover“ meldete. Nach Ansicht des Bewegungspfades des vom Sonar georteten Objekts habe sich der Offizier nach dessen Geschwindigkeit erkundigt und als Antwort „mehrere hundert Knoten“ erhalten.

Powered by WPeMatico

Similar posts