Zu Recht: Russland fordert Erklärung über US-Soldaten auf IS-Territorium

Nach der Veröffentlichung brisanter Bilder, die Kriegstechnik von US-Sonderkommandos im IS-Gebiet in Syrien zeigen sollen, erwartet Russland von den USA eine Stellungnahme.

„Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass auf den Bildern der IS-Stützpunkte, die nun von US-Spezialeinheiten besetzt sind, keine Spuren von Kämpfen und keine Einschlagkrater von Geschossen und Bomben zu sehen sind“, sagte Igor Konaschenkow, Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums, am Dienstag.

Kommentar: Keine Überraschung: US-Spezialeinheiten und „Oppositionelle“ auf IS-Territorium in Syrien bleiben unbehelligt

Er verwies auch darauf, dass die US-Militärgehörigen, obwohl sie sich auf dem vom IS kontrollierten Terrain befänden, „nicht einmal simple Wachen aufgestellt haben – von Verteidigungsmaßnahmen ganz zu schweigen“.

Powered by WPeMatico

Similar posts