Premierminister Japans löst Parlament auf und kündigt Neuwahlen für Oktober an

Japans Premierminister Shinzo Abe kündigte heute an, dass er das Unterhaus des Parlaments am Donnerstag auflösen wird, um vorgezogene Neuwahlen zu ermöglichen und eine „nationale Krise“ zu bewältigen. Bereits im Oktober sollen die Japaner voraussichtlich eine neues Parlament wählen.

Japanischen Medienberichten zufolge könnte Abe mit der Auflösung von derzeit guten Umfragewerten für seine Partei und der Schwäche der Opposition profitieren. Der Premier hofft, dass ein milliardenschweres Konjunkturprogramm, das er dem Kabinett bereits vorstellte, weitere Wähler anzieht. Im Mittelpunkt des Programms steht ein Maßnahmenpaket im Volumen von rund 15 Milliarden Euro, das vor allem in Bildung, Kinderbetreuung und Unternehmensinvestitionen fließen soll.

„Ich werde eine stärkere Führungsrolle übernehmen und an vorderster Front stehen, um nationalen Krisen zu begegnen“, sagte Abe auf einer Pressekonferenz. „Das ist meine Verantwortung als Anführer und meine Mission als Premierminister von Japan.“

Powered by WPeMatico

Similar posts