Nach schweren Erdbeben: Russische Hilfsgüter in Mexiko eingetroffen

Am 7. und am 19. September erschütterten zwei schwere Erdbeben Mexiko. Über 400 Menschen kamen ums Leben. Die Schäden, die durch die Naturgewalten verursacht wurden, werden auf über zwei Milliarden Dollar geschätzt, wie Staatschef Nieto verkündete.

Um jenen Menschen Hilfe zu leisten, die von der Naturkatastrophe betroffen sind, hat das russische Katastrophenschutzministerium ein Flugzeug mit humanitärer Hilfe auf den Weg nach Mexiko gebracht. Das Flugzeug, das auf dem Flughafen in Acapulco landete, hatte 35 Tonnen humanitärer Hilfsgüter, darunter Lebensmittel und Zelte, an Bord.

Powered by WPeMatico

Similar posts