In Gedenken an die Opfer: Putin eröffnet Gedenkstätte „Mauer der Trauer“ in Moskau

Im Anschluss an ein Treffen des Rates für Zivilgesellschaft und Menschenrechte eröffneten Präsident Putin und die Ratsmitglieder die Gedenkstätte »Mauer der Trauer«, die an die Opfer der politischen Repression erinnern soll.
An der Zeremonie nahmen auch Patriarch Kirill von Moskau und ganz Russland und der Moskauer Bürgermeister Sergej Sobjanin teil. Nach kurzen Ansprachen betraten sie das Denkmal und legten Blumen nieder.

Hunderte Menschen waren ebenfalls zum Denkmal gekommen: religiöse Gläubige, Regierungsbeamte und Menschenrechtsaktivisten sowie viele ältere Menschen, die ihre Kinder und Enkelkinder mitbrachten. Fast jeder trug Blumen, die sie nach dem Präsidenten an das Denkmal legten.

Powered by WPeMatico

Similar posts