Gekündigter liberaler Mitarbeiter von Twitter deaktiviert Account von Donald Trump

Der private Twitter-Account von US-Präsident Donald Trump ist am Donnerstagabend elf Minuten lang nicht erreichbar.Der Kurznachrichtendienst spricht zunächst von einem „menschlichen Fehler“ eines Mitarbeiters.Kurz darauf muss das Unternehmen einräumen: Der scheidende Angestellte handelte mit voller Absicht.

Auf Twitter kann Donald Trump seine politischen und privaten Botschaften platzieren – unkommentiert. Die unliebsamen Journalisten, die seine Aussagen überprüfen, infrage stellen und sezieren haben das Nachsehen. Erst einmal ist da nur sein Wort. Am Donnerstag widerspricht dem US-Präsidenten jedoch plötzlich auch sein Lieblingsmedium. Oder korrekter: Es lässt ihn erst gar nicht mehr zu Wort kommen. Elf Minuten lang ist sein privater Account „@realDonaldTrump“ nicht auffindbar, dann erscheint die Seite wieder. Was war passiert?

Die Sachlage scheint zunächst klar: Wer am Donnerstagabend gegen 19 Uhr (Ostküsten-Zeit) versuchte, Trumps Seite aufzurufen, bekam eine Fehlermeldung angezeigt. „Sorry, that page doesn’t exist!“ Entschuldigung, diese Seite existiert nicht. Schnell gab es von Twitter eine erste Stellungnahme: Das Unternehmen sprach von einem „menschlichen Fehler“ eines Angestellten. „Wir untersuchen den Fall weiter und unternehmen Schritte, damit sich dies nicht wiederholt.“

Powered by WPeMatico

Similar posts