Ausstieg aus EITI: USA steigt aus internationalem Anti-Korruptionsprogramm aus

Die USA haben die Umsetzung der Initiative für Transparenz im rohstoffgewinnenden Sektor (EITI) gestoppt. Das teilte das für die Naturressourcen zuständige Innenministerium des Landes dem internationalen EITI-Sekretariat vor einigen Tagen mit.

Die EITI-Standards stehen laut dem US-Außenministerium „nicht in vollem Maße im Einklang mit den US-Gesetzen“. Die USA bekräftigen aber ihr Festhalten am Kampf gegen die Korruption in der Förderbranche. Washington werde sich auf internationaler Ebene auch weiter an der Initiative beteiligen, hieß es.

Washington habe „seit dem Start der Initiative 2003 die führende Rolle darin gespielt“ und werde „eines der 17 Länder bleiben, die die EITI unterstützen“, hieß es aus dem US-Außenministerium. Die USA versprechen laut der Mitteilung eine weitere „politische und finanzielle“ Förderung des Programms.

Powered by WPeMatico

Similar posts