„Arroganz und Führerkult“: 100 Mitglieder kündigen geschlossen Austritt aus Macrons Partei an

Bald steht der erste Parteitag von Emmanuel Macrons Bewegung „La République en Marche“ an. In einem offenen Brief kündigen nun 100 Mitglieder ihren Austritt an. Sie sprechen von Verrat und kritisieren die Fokussierung auf Macron sowie autoritäre Strukturen in der Partei.

Die Partei von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, La République en Marche (LREM), verliert kurz vor ihrem ersten Parteitag 100 Mitglieder. In einem offenen Brief, den der Radiosender „Franceinfo“ veröffentlichte, kritisieren sie mangelnde innerparteiliche Demokratie und kündigen ihren Austritt an. Die „100 Demokraten“, wie sich die Unterzeichner des Briefes nennen, bemängelten autoritäre Strukturen in der Partei und die Fokussierung auf Macron.

Laut den enttäuschten Mitgliedern habe die Bewegung seit Macrons Amtsantritt im Mai ihre Prinzipien verraten. Statt Basisdemokratie habe sich eine „Herrschaft der Eliten“ durchgesetzt. In dem Brief ist zudem von Arroganz der LREM-Verantwortlichen die Rede sowie von Drohungen und Einschüchterungsversuchen gegenüber engagierten Mitgliedern.

Kommentar: Emmanuel Macron: „Schimmernder Hoffnungsträger“ vor allem für die elitären Blutsauger

Powered by WPeMatico

Similar posts