Interaktive Karte mit weltweiten UFO-Hotspots

Die Zeitung „The Daily Mail“ ist im Netz auf eine interaktive Karte gestoßen, auf der Sichtungsorte unbekannter Flugobjekte sowie Kommentare von jeweiligen Augenzeugen eingetragen sind.

Das Projekt „UFO Stalker“ trägt in der Karte Punkte mit Informationen darüber ein, wann und wo das Objekt gesichtet wurde. Wie auf der Karte zu sehen ist, wurden 2017 bislang fast 84.000 unbekannte Objekte registriert. Das sind zwölf Prozent mehr als im Vorjahr.

​Die Autoren ziehen für ihr Projekt Daten aus aller Welt heran. Alleine in Russland sind mehrere Dutzend Ufo-Stellen markiert. Dabei ist allerdings einzuräumen, dass viele Eintragungen unbekannte Lichtblitze am Himmel beschreiben und ausschließlich auf Augenzeugenberichten beruhen.

Kommentar: Das ist eine große Gefahr, da die Daten nicht weiter verfolgt werden können und es sich um alles mögliche handeln könnte.

Powered by WPeMatico

Similar posts