Israelische Denkfabrik impliziert: Israel könnte sich auf IS stützen, um iranische „Expansion“ aufzuhalten

Laut einer neuen Studie ist der IS einer der wenigen verbleibenden Wege, um die iranische Einflusssphäre zurückzuhalten. Die Studie stammt von einem israelischen Think-Tank, der eng mit dem israelischen Geheimdienst verbunden ist und als dessen inoffizielles Sprachrohr gilt.

Kommentar: Es wird immer deutlicher: Die ISraelische Regierung sitzt im selben Boot wie die IS Terroristen.

Angeblich ist das Informationszentrum für Nachrichten und Terrorismus (ITIC) eine Nichtregierungsorganisation. Aber das ITIC ist teilweise staatlich finanziert, hat ein Büro im israelischen Verteidigungsministerium und diente oft als inoffizielle Stimme der Nachrichtendienste des Landes. Die meisten Mitarbeiter, einschließlich des Gründers, sind ehemalige Mitglieder des israelischen Militärgeheimdienstes.

Der Iran, der zuvor Geschicklichkeit bewies, indem er jede Gelegenheit nutzte, um seine Stellung als regionale Macht zu stärken, möchte das Vakuum, das durch den Zusammenbruch des IS in Syrien und Irak entstanden ist, nutzen, um seine Ambitionen in der Region voranzubringen und eine zentrale Rolle bei der Gestaltung des Nahen Ostens nach dem IS zu spielen“, heißt es in dem 37-seitigen Bericht des Informationszentrums für Nachrichtendienste und Terrorismus.

Kommentar: Psychopathen beschuldigen immer unschuldige für ihre eigenen Untaten:Der Trick des Psychopathen: Uns glauben machen, dass Böses von anderswo kommt

Laut dem Hauptautor des Berichts, dem prominenten iranischen Forscher Raz Zimmt, versucht Teheran, die Assad-Regierung in Syrien und die schiitische Regierung im Irak zu stabilisieren, was dem Iran helfen würde, „die USA aus der Region zu vertreiben“ und „die Bedrohung gegen Israel zu erhöhen und gleichzeitig einen Zustand der Abschreckung zu schaffen“.

Insbesondere würde der Iran den Landkorridor von seinem eigenen Territorium zum Libanon nutzen, um „die militärischen Fähigkeiten der Hisbollah zu erweitern, die Fähigkeiten der Hisbollah zur Herstellung von Waffen zu entwickeln und lokale Terrornetzwerke in den Golanhöhen zu errichten, mit dem Ziel, eine neue Front gegen Israel zu schaffen“.

Powered by WPeMatico

Similar posts