Kein bislang bekannter Fisch lebt tiefer: Wissenschaftler filmen seltsame Tiere im Marianengraben

US-Wissenschaftler haben im Marianengraben eine bislang unbekannte Fischart entdeckt. Dabei kann es sich womöglich um den „tiefstlebenden“ Fisch handeln. Das ungewöhnliche Tier heißt auf Lateinisch Pseudoliparis swirei und gehör der Familie der Scheibenbäuche an.

Die für die Erstbeschreibung gefangenen und gefilmten Fische wurden von einem Köder angezogen. Die Spezies wurde bis in eine Tiefe von 8.178 Meter beobachtet. Pseudoliparis swirei ist rosig-weißlich gefärbt. Seine Haut ist transparent, sodass innere Organe und die Rumpfmuskulatur sichtbar sind.

„Sie sehen zwar nicht stark und robust genug aus, um in einer solch extrem schwierigen Umwelt zu leben, dennoch sie sind äußerst erfolgreich“, zitiert die Zeitung The Independent Mackenzie Gerringer, Meeresbiologin von der University of Washington.

Powered by WPeMatico

Similar posts