Forscher erstellen erstmals Karte von unerklärbaren Hochgeschwindigkeitswolken in der Milchstraße

Das Weltall birgt unglaublich viele Mysterien, die umso rätselhafter sind, weil wir keinen genauen Blick auf sie erhaschen können. Eines der mysteriösesten Phänomene sind sogenannte Hochgeschwindigkeitswolken. Das sind riesige, enorm schnelle Wolken aus Gas, die im Halo der Milchstraße entdeckt wurden.

Doch bald könnten wir endlich sehr viel mehr darüber lernen, denn nun ist es Wissenschaftlern gelungen, die bisher detailreichste Karte dieser Wolken zu erstellen. Mithilfe von Radioteleskopen konnten die Forscher Filamente, Klumpen und Verästelungen erkennen, die zuvor noch nie gesehen wurden.

„In der Vergangenheit war das einfach nicht sichtbar. Jetzt könnte uns die Karte neue Hinweise auf den Ursprung und die physikalischen Bestandteile dieser Wolken liefern“, sagte Tobias Westmeier, ein Astronom von der University of Western Australia, der die Karte erstellte.

Niemand kann erklären, woher die Wolken kommen

Powered by WPeMatico