SOTT FOKUS: Zerrissene Jeans und das Ende des gesunden Menschenverstandes

Jetzt, da wir die Feiertage überstanden und 2017 gerade begonnen hat, macht man sich ja verstärkt Gedanken über den Zustand der Welt und unsere Zukunft. Wer regelmäßig Sott.net liest, wird sicher bestätigen, dass in allen Bereichen unserer Gesellschaft – Politik, Wirtschaft, Medizin, Familie etc. – einiges im Argen liegt, um es vorsichtig zu formulieren.Auslöser für meine Gedanken waren aber diesmal nicht die große Weltpolitik oder der neueste Skandal, sondern ein Gespräch mit einer älteren Frau während der Weihnachtszeit. Dabei ging es um etwas scheinbar ganz Banales: Sie beklagte sich, wie bescheuert heute doch gerade junge Frauen seien, die sich für teures Geld zerrissene Jeans kaufen! Richtig, haben sich Jugendliche früher ihre Jeans absichtlich aus Protest zerrissen, so kann man diese heutzutage schon fertig für teures Geld von entsprechenden Designer-Marken kaufen. Das scheint ein großer Trend in der aktuellen Mode zu sein.

Nun könnte man sagen, ok, gemessen an den gigantischen Problemen auf dieser Welt ist das ja wohl nicht so schlimm. Es ist ja nur ein Modetrend – das muss man ja nicht mögen. Das geht sicher wieder vorbei. Ich glaube aber, dieses Phänomen ist Ausdruck eines tieferen Problems und wir tun gut daran, genau hinzuschauen.

Powered by WPeMatico