Sturm richtete viele Schäden in Europa und Deutschland an

Das seit Stunden anhaltende Unwetter hat in Teilen Europas zu Schäden und Verkehrsstörungen geführt.

Der Zugbetrieb der Deutschen Bahn ist auf mehreren Strecken nach wie vor eingeschränkt, wie der Konzern mitteilte. In Nord-Frankreich richtete ein Sturm vor allem in der Bretagne und der Normandie Schäden an. 200.000 Haushalte waren ohne Strom, 30.000 davon in der Region um Paris. Auch hier mussten viele Zugstrecken gesperrt werden. Ähnliche Meldungen über Orkanschäden gibt es aus Großbritannien und Irland. Hier kam es ebenfalls zu Stromausfällen und Brückensperrungen. Am Flughafen Amsterdam wurden mehr als 170 Flüge abgesagt. In Rheinland-Pfalz hob eine Windhose ein Stahldach ab und schleuderte es auf eine Straße. Die Zoos in Augsburg und München bleiben aufgrund der Wetterlage geschlossen.

Powered by WPeMatico