SOTT FOKUS: USA zittert vor Kälte und der „Held“ der globalen Erwärmung gerät in Erklärungsnot

Nachdem die Realität mittlerweile schon lange nicht mehr mit dem übereinstimmt, was von Anfang an eine glasklar ersichtliche Lüge war (nämlich, die vom Menschen verursachte globale Erderwärmung) und Nordamerika und viele andere Teile der Welt gerade wieder einen extrem kalten Winter mit viel Schnee erleben, fühlte sich jetzt Al Gore, der Hohepriester der globalen Erwärmung, dazu berufen, von seiner Lüge abzulenken, indem er eine neue erfindet.
Der ehemalige Vizepräsident der USA und Präsidentschaftskandidat Al Gore, der gleiche Politiker, der steinreich mit dieser Lüge wurde und der 2006 in der Propaganda-Dokumentation mit dem Namen Eine unbequeme Wahrheit die Hauptrolle spielte und eindringlich vor der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung warnte, schrieb am letzten Dienstag auf seinem Twitter Account:

„Es ist bitterkalt in Teilen der USA aber der Klima Wissenschaftler Dr. Michael Mann erklärt, dass dies genau das ist was wir von der Klima-Krise erwarten sollten“

Powered by WPeMatico