SOTT FOKUS: Ein Jordan Peterson-Guide: Seine Gedanken, seine Wirkung

Jordan B. Peterson ist zum Phänomen geworden: Der kanadische Psychologie-Professor, der mit seiner Haltung gegen politische Korrektheit berühmt wurde, erreicht Millionen von Klicks auf YouTube. Seine Aussagen werden zu Internet-Memes verarbeitet, ein Fan hat inzwischen sogar Merchandising-Produkte kreiert. Vielleicht am wichtigsten: Peterson hat unzähligen Menschen wertvolle und konkret umsetzbare Lebenshilfe gegeben. Von Jugendlichen, die der traurigen Existenz zwischen Porno und Zynismus abschwören, über ideologische Weltverbesserer, die erkennen, wie destruktiv diese Gedanken in ihrem Leben und im Leben Anderer wirken, bis hin zu schwer Heroin-Abhängigen, die dank Peterson-Videos den Entzug schaffen: Glaubt man den zahlreichen Kommentaren auf YouTube und den Zuschriften an Peterson, grenzt seine Wirkung an ein Wunder.

Was macht den Mann so einzigartig und warum wird er von so vielen Menschen verehrt, während andere ihn als „rechts“ oder gar als „Hitler“ beschimpfen? Hier wollen wir einen kurzen Überblick über einige seiner Thesen und Ansichten geben. Wer tiefer einsteigen möchte, sollte sich auf seinem YouTube-Kanal umsehen – einige seiner Videos enthalten deutsche Untertitel, zum Beispiel seine „Nachricht an Millenials“:

Powered by WPeMatico