SOTT FOKUS: Ehemaliger al-Kaida-Führer lobt Israel nach Angriff auf Syrien

Nach Angaben von RT Deutsch hat sich der ehemalige Mitbegründer der Nusra-Front über Israels neusten Angriff auf Syrien geäußert und dabei ein Lob ausgesprochen.

Schon seit Jahren ziehen Dschihadisten und Tel Aviv in Syrien an einem Strang. Der gemeinsame Feind – Assad, die Hisbollah und der Iran – schweißt zusammen.

Am Samstag griff die israelische Luftwaffe insgesamt zwölf Ziele in Syrien an.

Zuvor holte die syrische Armee mehrere Kampfjets der Israelis vom Himmel:

Zuvor hatte die syrische Luftverteidigung erstmals seit Ausbruch des Krieges in dem Land einen israelischen Kampfjet abgeschossen. Die F-16 krachte in der Jesreel-Ebene im Norden Israels nieder, beide Piloten überlebten den Absturz. Der Kampfjet soll an einem Angriff auf einen Drohnenstützpunkt in Syrien beteiligt gewesen sein, nachdem zuvor eine iranische Drohne laut israelischen Angaben den eigenen Luftraum verletzt hatte.

Nach diesem neuesten Terror-Angriff der Israelis auf Syrien gegen jegliche Statuten des Völkerrechts zeigte sich Saleh Al-Hamwi, einer der Gründer des syrischen al-Kaida-Ablegers, der Nusra-Front (heute: Tahrir al-Sham), begeistert.

Powered by WPeMatico