Tierübergriff: Bulle fällte Landwirt auf Weide an – Lebensgefährliche Verletzung

In Titisee-Neustadt hat ein wild gewordener Bulle einen Landwirt auf der Weide angegriffen und dabei schwer verletzt.

Der 45 Jahre alte Mann wurde bei dem Angriff mehrere Meter weit mitgeschleift. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, wie die Polizei am Montag mitteile.

– Pforzheimer Zeitung

Bis jetzt ist noch nicht bekannt, warum das Tier so aggressiv wurde. Der Bulle wurde anschließend von der Polizei erschossen.

Lesen Sie dazu auch den folgenden Artikel:

Nicht nur in Indien – Anstieg von seltsamem Tierverhalten und Angriffen weltweit

Powered by WPeMatico