SOTT FOKUS: Hysterisation: Terminal 1 des Frankfurter Flughafens wird komplett geräumt wegen „positivem Sprengstofftest“

Das Terminal 1 im Flughafen Frankfurt wurde wegen eines Sicherheitsfehlers komplett geräumt und 49 Flüge wurden gestrichen. Von 11:30 bis 13:30 wurde das Boarding eingestellt und die Passagiere von der Polizei in die vordere Halle des Flughafens zurückgedrängt.

Den Grund für den Einsatz gab die Bundespolizei nun in einer Nachricht bei Twitter an: Es habe einen positiven Sprengstofftest gegeben. Dennoch habe eine Luftsicherheitsassistentin eine vierköpfige französische Familie in den Sicherheitsbereich entlassen. Die Familie wurde aber gefunden, befragt und durfte weiterreisen.

Zuvor hieß es bereits, der Grund für die Teilräumung sei ein Vorfall an der Sicherheitskontrolle gewesen. „Wir wissen, dass mindestens eine Person unberechtigt in den Sicherheitsbereich gelangt ist“, hatte ein Sprecher der Bundespolizei gesagt. Die Sicherheitskontrollen seien noch nicht abgeschlossen gewesen. Deshalb habe die Einsatzführung entschieden, das Boarding zu stoppen und den Sicherheitsbereich zu räumen.

– Der Tagesspiegel

Erst vor wenigen Wochen geschah etwas Ähnliches am Münchner Flughafen, wo eine unbefugte Person in den Sicherheitsbereich gelangte.

Diese ganzen Fehlalarme sind erst nach den inszenierten Terroranschlägen in den USA geschehen. Danach sah man immer öfters nur noch Terroristen und Millionen von Steuergeldern wurden in Kontrollen und Überwachung gesteckt, weil potentiell jeder verdächtig sein könnte. Dazu ein längerer Auszug aus dem Buch Politische Ponerologie:

Powered by WPeMatico