SOTT FOKUS: Türkei: Lira im Absturz, Trump hebt Zölle drastisch an, Erdoğan ruft Bürger zum Verkauf von US-Dollar auf und telefoniert mit Putin

Die türkische Währung Lira ist weiterhin auf einem drastischen Abwärtstrend nachdem bereits im Iran ähnliches begonnen hat. Jetzt hat der türkische Präsident Erdogan nach Angaben von RT Deutsch seine Bevölkerung dazu aufgerufen US-Devisen zu verkaufen, um die einheimische Währung zu stärken.

„Wechseln Sie den Euro, den US-Dollar und das Gold, das Sie unter Ihren Kissen aufbewahren, in Lira bei unseren Banken. Dieses ist ein inländischer und nationaler Kampf,“ sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan laut Associated Press.

Die türkische Währung fiel am Freitag um mehr als elf Prozent und erreichte mit 6,3 Lira zum US-Dollar einen neuen Tiefstand. Die Währung steuert derzeit auf ihren tiefsten Handelswert seit 2001 zu.

Der Fall der Lira wurde durch einen Bericht in der Financial Times verschärft, wonach die Europäische Zentralbank zunehmend über einige europäische Kreditgeber besorgt ist, insbesondere über die BBVA Spaniens, Italiens UniCredit und die französische BNP Paribas, da sie zu den größten Investoren in der Türkei unter den Banken der Eurozone gehören.

~ RT Deutsch

Gleichzeitig kündigte der US Präsident, Donald Trump, drastische Zölle auf Stahl und Aluminiumimporte aus der Türkei an:

Powered by WPeMatico