Mexiko Stadt: Schießerei auf Garibaldi-Platz – Fünf Tote

Auf dem Garibaldi-Platz im Zentrum von Mexiko-Stadt feierten zahlreiche Menschen die Unabhängigkeit des Landes. Dann eröffneten fünf Männer in Mariachi-Kostümen das Feuer.

Als Mariachi-Musiker verkleidete Männer haben auf einem bei Touristen und Einheimischen beliebten Platz im Zentrum von Mexiko-Stadt fünf Menschen erschossen und acht weitere verletzt. Der Angriff auf dem Garibaldi-Platz in der Metropole ereignete sich am späten Freitagabend, wie die Polizei mitteilte.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft starben drei Männer noch am Tatort, zwei Frauen erlagen demnach im Krankenhaus ihren Verletzungen. Die Hintergründe und Motive der Tat blieben zunächst unklar. Den Ermittlern zufolge waren zwei der Opfer wegen Diebstahls vorbestraft.

Auf dem für seine traditionelle Mariachi-Musik bekannten Platz waren, auch wegen der Unabhängigkeitsfeierlichkeiten in Mexiko, zum Zeitpunkt des Überfalls zahlreiche Menschen unterwegs. Die fünf Angreifer eröffneten laut Polizei gegen 22 Uhr das Feuer.

Sie schossen demnach mit „Kurz- und Langwaffen“ auf die Menschen und konnten anschließend auf ihren Motorrädern flüchten. Am Tatort wurden etwa 60 Patronenhülsen gefunden. Der Platz und die an ihm liegenden Restaurants und Bars, die an Wochenenden voller Menschen sind, wurden geräumt.

Powered by WPeMatico