SOTT FOKUS: Bizarre Shelf Cloud in Illinois, USA, aufgenommen

Eine wirklich bizarre Wolke wurde am 13.08.2018 in Anna, Illinois, USA aufgenommen. Bei dieser Wolke soll es sich um eine sogenannte Shelf Cloud handeln.

Eine Shelf Cloud ist eine tiefe, horizontal ausgerichtete Arcus-Wolke in Keilform, die seltener mit Kaltfronten, vor allem aber in Verbindung mit Gewittern und dabei insbesondere Böenfronten recht häufig auftritt. Dort hat sie eine direkte Verbindung zur Gewitterzelle oder anderen Mutterwolken (was sie von den wesentlich selteneren Roll Clouds unterscheidet) – und liegt an deren vorderer bzw. auch seitlicher Ausbreitungsfront. Eine Shelf Cloud entsteht durch den Abwind einer solchen Gewitterzelle. An den Außenrändern einer Shelf Cloud können häufig Aufwärtsbewegungen beobachtet werden, wohingegen sich an der Unterseite eher turbulente Verhältnisse zeigen.

– Wikipedia

Doch schauen Sie sich selbst die Wolkenformation an:

Powered by WPeMatico

Erneutes Beben auf Lombok – Stärke 6,5

Wieder bebt auf Lombok die Erde. Menschen rennen schreiend auf die Straße, auch auf den Nachbarinseln Bali und Sumbawa sind die Erschütterungen zu spüren. Das Erdbeben ist nur geringfügig schwächer als das vor zwei Wochen.

Die indonesische Ferieninsel Lombok ist erneut von einem schweren Erdbeben der Stärke 6,3 erschüttert worden. Das Epizentrum des Bebens lag südwestlich der Stadt Belanting im Osten von Lombok, in einer vergleichsweise geringen Tiefe von sieben Kilometern, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte.

Einwohnern zufolge war der Erdstoß in der Gegend heftig zu spüren. Die indonesische Erdbebenwarte BMKG gab die Stärke am Sonntag mit 6,5 an. Über mögliche Schäden oder Opfer lagen zunächst keine Angaben vor. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht herausgegeben.

Die Menschen seien schreiend auf die Straßen gerannt, sagte ein Bewohner des Ostteils der Insel. Die Erdstöße waren auch auf den benachbarten Inseln Sumbawa und Bali zu spüren. Vor zwei Wochen waren bei einem Beben der Stärke 6,9 mehr als 460 Menschen getötet worden.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Putin zu Besuch bei Merkel in Berlin – Themen: Syrien, Ukraine und Nord Stream 2

Nach Putins gestrigem Kurzbesuch auf der Hochzeit der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl in Österreich, bei der der Präsident einen kleinen Tanz mit der Braut aufs Parkett legte, reiste er weiter zu einem kurzen Treffen mit Angela Merkel am Abend in Berlin, bei denen neben Themen wie Syrien und Ukraine auch das europäisch-russische Energieprojekt Nord Stream 2 auf der Agenda standen.

Erst Anfang der Woche wurde bekannt, dass sich Putin und Merkel treffen werden.

~ RT Deutsch

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Hochzeit der österreichischen Außenministerin: Putin tanzt und hält Rede auf Deutsch – Sebastian Kurz auch anwesend

Am gestrigen Samstag war Putin zu Gast bei der Hochzeit der derzeitigen österreichischen Außenministerin Karin Kneissl in Gamlitz, Österreich. Bei der Hochzeitsfeier war auch der österreichische Kanzler Sebastian Kurz anwesend, der am Ende der Feierlichkeiten zusammen mit Putin in seiner Limousine weiterreiste. Der russische Präsident folgte der Hochzeitseinladung von Kneissl.

Politiker diskutierten, inwieweit seine Anwesenheit politisches Gewicht hat. Der Braut überreichte er einen Blumenstrauß und sorgte für musikalische Unterhaltung.

~ RT Deutsch

Putin lies es sich nicht nehmen, einen kleinen Tanz mit der Braut aufs Parkett zu legen und eine amüsante und herzliche Rede auf Deutsch zu halten.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Türkei: Ratingagenturen stufen Staatsanleihen herab – Fitch lobt Russland

Die drei weltweit führenden Ratingargenturen „Moody’s“, „S&P“ und „Fitch“ bemängeln die Stabilität der türkischen Anleihen, nachdem das Land in eine Währungskrise gestürzt ist, bei welcher der US Präsident Donald Trump Strafzölle auf Aluminium und Stahl gegen das Land eingeführt hat.
„Moody’s“ und „S&P“ haben die Staatsanleihen des Landes mittlerweile herabgestuft, während „Fitch“ zwar noch keine Rating-Entscheidung getroffen hat, aber mitteilte, „man betrachte die Maßnahmen der Türkei zur Krisen-Bekämpfung als nicht ausreichend.“

Moody’s senkte seine Bewertung für die langfristigen Schulden des Landes von Ba2 auf Ba3 und den Ausblick auf „negativ“. S&P senkte seine Bewertung von BB- auf B+ und beließ den Ausblick auf „stabil“. Die US-Ratingagentur Fitch bewertete die bisherigen Schritte der Türkei zur Bekämpfung der Lira-Krise als unbefriedigend. Es sei notwendig, die Glaubwürdigkeit und die Unabhängigkeit der Notenbank zu erhöhen und wirtschaftliche sowie finanzielle Ungleichgewichte zu reduzieren.

~ RT Deutsch

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Türkei stößt US-Anleihen ab – Nach Vorbild Russlands und Japans

Nachdem Russland innerhalb eines Monats seine US-Anleihen drastisch um die Hälfte reduziert hat und gegen Gold und Anleihen in China austauschte und auch Japan seine US-Anleihen auf den niedrigsten Bestand seit 2011 gesenkt hat, hat sich auch die Türkei im Mai bis Juni von fast zwölf Prozent ihrer US-Anleihen befreit.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Trump droht der Türkei mit weiteren Sanktionen

Sollte der auch weiterhin in der Türkei unter Hausarrest stehende US-Pastor nicht schnell frei kommen, droht die USA der Türkei mit noch mehr Sanktionen. Donald Trump hatte in den letzten Tagen inmitten der Währungskrise in der Türkei bereits Sanktionen gegen die Türken verhängt, in Form von hohen Importzöllen für Aluminium und Stahl. Kurz davor forderte Erdogan seine Bevölkerung dazu auf, US-Dollar und Gold gegen Lira einzutauschen, um die Währung zu stabilisieren.

Die USA haben der Türkei mit weiteren Sanktionen gedroht, sollte der unter Hausarrest stehende US-Pastor Andrew Brunson nicht schnell freikommen. Die Regierung habe weitere Sanktionen vorbereitet, die man verhängen wolle, sollte der Pastor nicht zügig freigelassen werden, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Donnerstag bei einer Kabinettssitzung im Weißen Haus.

Präsident Donald Trump erklärte, die Türkei habe sich nicht als „guter Freund“ der USA erwiesen. In der Nacht zum Freitag legte Trump noch einmal auf Twitter nach. „Wir werden nichts für die Freilassung eines unschuldigen Mannes zahlen“, schrieb Trump. „Aber wir setzen bei der Türkei nach“, fügte er hinzu.

~ RT Deutsch

Nachdem die US-Sanktionen in Kraft getreten waren, sprach der türkische Präsident indirekt von der Bereitschaft für den Krieg, sollte Amerika nicht einlenken. Vorgestern verhängte die Türkei in 22 Punkten Gegensanktionen gegen die USA.

Powered by WPeMatico

Harald Lesch – „Naturphilosoph“ im ZDF bekommt geschichtliche Klimanachhilfe

Das am 14.08.2018 gesendete Interview von Herrn Lesch enthielt aus meteorologischer Sicht zahlreiche Irrungen und Halbwahrheiten, welche einer Klarstellung bedürfen. Es wird nur auf die schlimmsten Fehler eingegangen; die Aussagen des Herrn Lesch sind sinngemäß wiedergegeben.
(Video siehe am Ende dieses Beitrags).

„Noch nie gab es im Sommer Brände diesen Ausmaßes in Deutschland, wie im Sommer 2018“. Das ist falsch- Ältere erinnern sich vielleicht an die verheerenden Brände in der Lüneburger Heide im Dürre-Sommer 1975. Es brannten etwa 8.000 Hektar Wald. Näheres dazu hier bei Wikipedia. Und sommerliche Dürren gab es schon immer. Ältere erinnern sich sicher noch an 1911, 1947, 1959, 1975, 1976 und 1982. Im Sommer 1969 blieb der Regen in Südschweden zwei Monate gänzlich aus.

„Das Wort Starkregen gibt es im Deutschen noch nicht lange. 90-jährige können sich an so was gar nicht erinnern.“ Da hätte ein Blick in ältere Aufzeichnungen gewiss geholfen – schwerste Sommer-Überschwemmungen in Deutschland gab es beispielsweise im Juli 1954. Und auch lokale Ereignisse durch Unwetter traten leider immer wieder auf, so in Bruchstedt/Thüringen 1950, Näheres dazu hier. Auch in früheren Jahrhunderten traten sie auf, und zwar viel schlimmer als die 2018er Ereignisse, man denke nur an die „Thüringer Sintflut“ von Ende Mai 1613 hier und die vermutlich schwerste Naturkatastrophe Deutschlands, das Sommerhochwasser von 1342 hier.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Trump entzieht Ex-CIA-Chef Brennan Zugang zu geheimen Informationen

Donald Trump hat dem ehemaligen CIA Chef John Brennan den Zugang zu Geheiminformationen entzogen, nachdem er seit Monaten mit allen möglichen Mitteln (wie der irrsinnigen Behauptung, „Trump ist vollständig in Putins Tasche“) versucht hat, die Präsidentschaft Trumps zu torpedieren.

Brennan sieht darin einen Versuch, „die Redefreiheit zu unterdrücken“.

US-Präsident Donald Trump hat dem ehemaligen CIA-Chef John Brennan dessen spezielle Sicherheitsfreigabe entzogen, weil dieser durch seine permanente öffentliche Kritik an ihm und seiner Regierung geholfen habe, „Spaltung und Chaos zu säen“, hieß es aus dem Weißen Haus. Brennan dürfe keinen Zugang mehr zu geheimen Informationen haben, verlas Trumps Sprecherin Sarah Sanders am Mittwoch in Washington aus einer Stellungnahme des US-Präsidenten.

Die Sicherheitsgenehmigung oder Sicherheitsfreigabe (englisch: Security Clearance) wird Regierungsmitarbeitern nach einer sehr gründlichen Überprüfung gewährt und ermöglicht ihnen Zugang zu geheimen Informationen. Auch ehemalige Geheimdienstvertreter behalten diesen Status üblicherweise bei und können weiterhin Dokumente einsehen, etwa um ihre Nachfolger in Übergangsphasen zu beraten.

~RT Deutsch

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Merkel trifft Putin am Samstag: Energiewirtschaft, Syrien und Ukraine

Wie der Regierungssprecher von Angela Merkel bekannt gegeben hat, treffen sich die beiden Politiker am 18.08.2018 im Gästehaus der Bundesregierung in Schloss Meseberg.
Nach Angaben von Seibert „sollen unter anderem die Lage in Syrien und in der Ukraine sowie die Zusammenarbeit im Energiebereich besprochen werden.“

In einem gemeinsamen Gespräch sollen aktuelle außenpolitische Fragen im Mittelpunkt stehen. Auf die Frage von RT Deutsch, von welcher Seite die Initiative zu dem Treffen kam, gab Seibert eine eher ausweichende Antwort.

Putin und Merkel hatten sich erst Mitte Mai im russischen Badeort Sotschi am Schwarzen Meer getroffen. Anschließend hatte Merkel Ende Juli den russischen Außenminister Sergej Lawrow und Generalstabschef Waleri Gerassimow in Berlin empfangen.

~ RT Deutsch

Powered by WPeMatico