SOTT FOKUS: SOTT Video Erdveränderungen – Mai 2018: Extremes Wetter, planetarische Umwälzungen und Feuerbälle

Während es den ganzen Mai hinweg von den Rocky Mountains und dem Norden der USA über Kanada bis nach Nordost-China, Nordindien, Kaschmir und Nepal jahreszeitlich unüblichen Schneefall gab, waren es Überschwemmungen „biblischen Ausmaßes“, die in jenem Monat weltweit die Show für sich beansprucht haben.

Die USA und ein Großteil Europas bekam auch seinen Teil an Tornados und zerstörerischen Hagelstürmen ab… gigantischer Hagel wird nun zur neuen Norm in vielen Teilen der Welt, wie es scheint.

Tausende von Menschen in ganz Südamerika, Europa, Asien, im Mittleren Osten und Afrika wurden durch bemerkenswert heftigen und anhaltenden Niederschlags obdachlos und blieben in manchen Gegenden ohne Strom. Somalia, das unter einer ausgedehnten Trockenheit gelitten hat, ist dank beispiellosen Regens nun überschwemmt, während die Wüstennation Jemen als Resultat des Zyklons „Mekunu“ die Niederschlagsmenge von 3 Jahren an nur einem Tag erhielt. Der erste benannte Sturm der Saison 2018, Hurrikan „Alberto“, brachte außerdem Hochwasser und Zerstörung nach Kuba.

Massen an Regen sowie Hagel, Überschwemmungen und ungewöhnliche Temperaturen schädigten auch eine große Menge an Ernten in einigen der fruchtbarsten Gegenden der Welt, was zur Sorge über eine Nahrungsmittelkrise in nicht allzu ferner Zukunft beitrug.

Die Krönung der vulkanischen Aktivität dieses Monats stellt der Kilauea dar, der weiterhin einen unaufhörlichen Strom von Lava erzeugt, welcher Tausende von Anwohnern auf Hawaii betroffen hat. Als die Lava sich ergoss, erschütterte auch ein Erdbeben der Stärke 6,9 die große Insel. Dadurch wurde ein Schwarm kleinerer Beben ausgelöst und mindestens ein Dutzend Lava spuckender Spalten tat sich auf, die 37 Gebäude zerstörten – darunter 28 Wohnhäuser. Mindestens 1800 Menschen erhielten eine Aufforderung zur Evakuierung. Der Kilauea-Vulkan überraschte zum Ende des Monats auch mit Methan-Flammen und giftiges Gas hat das Gebiet umschlossen.

Doch der Kilauea-Vulkan ist nicht der Einzige, der Lava spuckt. Viele andere Vulkane rings um den Ring des Feuers – wie der Vulkan de Fuego, Sinabung und Mount Merapi – sind ebenfalls aktiv und wüten…

Schauen Sie es sich unten an (die Deutschen Untertitel können Sie über den Untertitel-Knopf in dem YouTube-Player aktivieren):

Powered by WPeMatico

Zu viel Eierlikör: Betrunkene Igel werden in „Ausnüchterungszelle“ gebracht

Vielleicht wollten die beiden Igel aus Erfurt nur den Treffer der mexikanischen Mannschaft ins deutsche Tor vergessen. Aber mit dem Eierlikör, den sie neben einem Kinderspielplatz entdeckten, haben sie anscheinend übertrieben. Beunruhigte Passanten entdeckten die zwei betrunkenen Tiere am Sonntag und verständigten sofort die Polizei.

Auf eine wilde Party wies eine undichte Flasche mit Eierlikör, die daneben entdeckt worden war. Das Getränk erwies sich aber als zu stark für die armen Tiere, die bald einschliefen. Die Polizei holte die beiden Saufkumpane ab und brachte sie in den Thüringer Zoopark Erfurt. Nach der Ausnüchterung werden die kleinen Trunkenbolde ins Freie entlassen. Hoffentlich werden sie zukünftig auf Alkohol verzichten.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Rekord-Sturm: Tintenfische, Seesterne und Garnelen fallen in China vom Himmel

Während eines heftigen Sturms in Chinas Shandong-Provinz hat sich ein Regenguss aus Meerestieren auf die Hafenstadt Qingdao ergossen.

Mehrere bizarre Fotos des Meeresfrüchte-Regens tauchten im Netz auf. Die Meerestiere sollen durch eine Wasserhose aus ihrem Habitat aufgesogen worden und dann zusammen mit heftigen Niederschlägen auf die Straßen der Stadt Qingdao gefallen sein.

~ RT Deutsch

Die meteorologische Behörde der Stadt bestätigte das Ereignis und postete Bilder von den Meerestieren, die die Stadt heimsuchten:

Die Meteorologische Behörde, der Nationale Wetterdienst, bestätigte, dass mehrere Meerestiere infolge eines Tornados vom Himmel fielen.

~ RT Deutsch

Die Windgeschwindigkeiten, die dieser Sturm am letzten Mittwoch mit sich brachte, brachen alle bisherigen Rekorde für den Monat und zerstörten Teile der Stadt.

i

Weitere Bilder finden Sie hier.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Body by Science: Weniger ist mehr! Muskelaufbau, Ausdauer und Gesundheit – Warum intensives Muskeltraining einmal die Woche effektiver ist als Joggen und Co.

In dieser Show widmen wir uns einem Thema das in der Öffentlichkeit viel Aufmerksamkeit erhält jedoch in den meisten Fällen falsch dargestellt wird; Training; Muskelaufbau, Ausdauer und die Beziehung zur unserer Gesundheit.

Die gängige Lehrmeinung die von „Gesundheitsexperten“, Trainings-Junkies und nicht wenigen Wissenschaftlern über die „gesunde und effektive Dosis“ der körperlichen Aktivität propagiert wird, um Muskelaufbau, Ausdauer und einen besseren Gesundheitszustand zu erhalten, ist für die meisten Menschen nicht richtig und schlimmer noch – sogar gefährlich.

Die Idee, dass man fünf mal die Woche für mehrere Stunden trainieren muss, um signifikante Resultate zu erhalten, ist ein Mythos. Dieser Mythos, der sich immer noch genauso hartnäckig hält wie die Behauptung, dass man viel Ausdauersport (mit wenig Kraft-Widerstand) wöchentlich durchführen muss, um die Ausdauer zu verbessern, wird immer noch weitläufig propagiert obwohl diese Vorgehensweise weder gesund noch förderlich ist. Wer zu viel und falsch trainiert schadet in Wirklichkeit seinen Ambitionen genauso wie der Gesundheit. Das bezieht sich im übrigen auch auf die Wissenschaft der Fettverbrennung, die ebenfalls oftmals falsch dargestellt wird.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Loch Ness-Monster in China? Chinese filmt seltsames Wesen im Kanas-See

Im Kanas-See, der sich anscheinend im chinesischen Altai befindet, hat ein Mitarbeiter des örtlichen Parks nach Angaben der Zeitung Daily Mail eine Kreatur auf Video aufgenommen, die erstaunliche Ähnlichkeit mit den Sichtungen des berühmten Loch-Ness Monsters in Schottland aufweist.

Der Autor des Videos, Wang Xin’an, sei überzeugt, dass er auf ein unheimliches Wesen gestoßen sei, dessen Teile über Wasser zu sehen waren.

„Ich glaube nicht, dass dies Wellen waren, denn sie bewegten sich gegen die Strömung“, sagte er gegenüber Reportern.

~ Sputnik

Im Monat zuvor haben mehrere Touristen ebenfalls von Sichtungen dieser Kreatur berichtet:

Der Direktor eines Wildtierzentrums am Kanas-See, Sun Jidan, habe gemutmaßt, dass es eines der großen Meerestiere sein könne, die in dem See heimisch seien, so die Zeitung.

Im letzten Monat sollen mehrere Touristen behauptet haben, sie hätten ebenfalls ein sich langsam unter Wasser bewegendes Monster in diesem See gesehen.

~ Sputnik

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Russland halbiert Finanzabhängigkeit von USA: Massiver Abstoß von US-Staatsanleihen

Nach Angaben von Sputnik unter Bezug auf die Angaben des US-Finanzministeriums hat Russland im April seine Anlagen in Schatzpapieren der USA um 47,5 Milliarden US-Dollar reduziert. Im März 2018 besaß Russland noch 96,1 Milliarden Dollar an US-Wertpapieren und reduzierte somit diese Zahl ungefähr um die Hälfte.

Im April 2018 hat Russland demnach Wertpapiere des US-Finanzministeriums im Wert von 47,5 Milliarden Dollar verkauft und belegt somit den 22. Platz (zuvor war es der 16. Rang) auf der Liste ausländischer Besitzer von US-Schatzpapieren.

~ Sputnik

Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, kommentierte nun die jüngste Entscheidung Russlands folgendermaßen:

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Neue Form der Photosynthese entdeckt: Lehrmeinung gerät ins Wanken

Eine neue Form der Photosynthese wurde von einem internationalen Forscherteam entdeckt. Diese Tatsache stellt nicht nur unser bisheriges Verständnis über den grundlegenden Mechanismus und die darauf basierende Lehrmeinung in Frage, sondern hat offenbar auch einen Einfluss auf die Suche nach außerirdischem Leben.
Darüber hinaus sollen diese wissenschaftlichen Entdeckung die Möglichkeit der Entwicklung neuer Getreidesorten ermöglichen, die „von längerwelligem Licht profitieren könnten.“

Wie das Team um Dr. Dennis Nürnberg und Professor Bill Rutherford vom Imperial College und Kollegen der Australian National University, dem Centre national de la Recherche Scientifique (CNRS) und dem italienischen Consiglio Nazionale delle Ricerche (CNR) aktuell im Fachjournal „Science“ (DOI: 10.1126/science.aar8313 ) berichten, nutzt die Mehrheit des irdischen Lebens das sichtbare rote Lichtspektrum zur Photosynthese – also zur Erzeugung von energiereichen Biomolekülen aus energieärmeren Stoffen mithilfe von Lichtenergie.

Jetzt haben die Wissenschaftler jedoch entdeckten, dass mehrere Arten von Cyanobakterien (Grün- und Blaualgen) eine bislang unbekannte Form der Photosynthese nutzen können, die sich stattdessen des Lichtspektrums im nahen Infrarotbereich bedient.Die Bakterien nutzen diese Form der Energiegewinnung immer dann, wenn sie – etwa in Bakterienmatten im Yellowstone Nationalpark, auf Felsstränden in Australien (s. Abb. o.) oder eben unter Laborbedingungen am Imperial College – unter Einfluss von Infrarotlicht wachsen.

~ Grenzwissenschaft Aktuell

Das sogenannte „red limit“, von dem man bisher annahm, dass es die unterste Grenze für die Photosynthese darstellt, ist mit dieser Entdeckung nicht mehr tragfähig:

Während die bislang bekannte Form der Photosynthese das grüne Pigment „Chlorophyll a“ nutzt, um Licht zu sammeln und seine Energie in für den Organismus verwertbare Biochemikalien und Sauerstoff umzuwandeln, kann hierbei nur der langwellige Rotbereich des Lichts genutzt werden.

„Chlorophyll a“ kommt in allen bekannten Pflanzen, Algen und Cyanobakterien vor. Bislang gingen Wissenschaftlter davon aus, dass die Energie des Rotbereichs eine Art unterste Grenze für die Photosynthese (die sog. Rot-Grenze) darstellte. Diese beschreibt die kleinste Menge an Energie, die für die chemische Produktion von Sauerstoff notwendig ist. Der „red limit“ wird auch in der Astrobiologie genutzt, um abzuschätzen ob komplexes Leben auf Planeten außerhalb des Sonnensystems entstanden sein könnte.

~ Grenzwissenschaft Aktuell

Die Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass einige Cyanobakterien auch unter dieser Grenze gedeihen:

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Ziel fast erreicht? – Flüchtlingskrise entzweit nicht nur Gesellschaft, sondern auch Politik – Bewusst

Heute übertrafen sich fast die Meldungen, dass sich angeblich die CSU von der CDU abspaltet, auf Grund der Differenzen in der Asylpolitik und den Streitereien zwischen Seehofer und Merkel. Die Meldung konnte schnell abgewendet werden, da ein falscher Tweet von einem Titanic-Redakteur erstellt wurde, der für bare Münze genommen wurde.

Doch ganz falsch ist die Meldung dann doch nicht.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Trump und Kim unterzeichnen Friedenserklärung in Singapur (weil die Alternative zu teuer ist)

Nun haben sich der Raketen-Mann und Dotard [Englisches Wortspiel für Donald – AdÜ] getroffen. Nach der sagenhaften Schlammschlacht im vergangenen Jahr ist US-Präsident Donald Trump jetzt der Ansicht, dass er und der Vorsitzende der Demokratischen Volksrepublik Nordkoreas, Kim Jong-un, eine „besondere Verbindung“ miteinander haben. Die „Optik“ dieses Gipfeltreffens wirft ein gutes Licht auf beide Staatsoberhäupter, die herzlich zueinander waren und ohne jegliche Hysterien und kindische Wutanfälle auskamen, welche „Analysten“ dazu verleitet hatte, erst im vorigen Jahr eine nukleare Konfrontation an die Wand zu malen.

Aber all das gehört jetzt der Vergangenheit an. Das unterzeichnete Dokument – was nur eine Erklärung ist, jedoch kein „Deal“, „Fahrplan“ oder irgendwas mehr – ist kurz:

Davon überzeugt, dass die neuen amerikanisch-nordkoreanischen Beziehungen zu Frieden und Wohlstand auf der koreanischen Halbinsel und der Welt beitragen werden und anerkennend, dass gegenseitige Vertrauensbildung die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel befördern kann, erklären Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong-un das Folgende: Die Vereinigten Staaten und die DPRK [Democratic People’s Republic of Korea – Demokratische Volkrepublik Korea, AdÜ] verpflichten sich, neue U.S.-DPRK Beziehungen zu etablieren, im Einvernehmen mit den Wünschen der Völker beider Länder, die auf Frieden und Wohlstand ausgerichtet sind. Die Vereinigten Staaten und die DPRK werden ihre Bemühungen für die Errichtung eines dauerhaften und stabilen Friedenssystems auf der koreanischen Halbinsel bündeln. Die DPRK bekräftigt die Vereinbarung aus der Panmunjom-Erklärung vom 27. April 2018, die vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel voranzutreiben. Die Vereinigten Staaten und die DPRK verpflichten sich, die sterblichen Überreste der Kriegsgefangenen und im Kampfeinsatz Vermissten zu bergen, einschließlich der Rückführung derjenigen, die bereits identifiziert wurden.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Trump: Krim ist ein Teil Russlands und die Ukraine eines der korruptesten Ländern weltweit

Gerüchten zufolge soll sich Donald Trump während des G7-Gipfels „daneben benommen haben“, indem er die Ukraine als eines der korruptesten Länder weltweit bezeichnet hat. Darüber hinaus soll er die Krim als Teil Russlands anerkannt haben: „Denn alle Krim-Bewohner sprechen russisch“.
Diese Aussagen wären natürlich ein schwer zu verzeihender Ausrutscher seitens des amtierenden US-Präsidenten, denn die gemeinhin akzeptierte Propagandalinie gegen Russland sieht solche Aussagen nicht vor, obwohl sie der Wahrheit entsprechen.

Den Angaben zufolge hatte Trump diese Erklärungen am vergangenen Freitag bei einem G7-Arbeitsessen im kanadischen Quebec abgegeben. „Es ist aber nicht ganz klar, ob Trump gescherzt oder eine radikale Abkehr von der bisherigen Außenpolitik der USA signalisiert hat“, schrieb BuzzFeed News.

~ Sputnik

Powered by WPeMatico