SOTT FOKUS: Russland halbiert Finanzabhängigkeit von USA: Massiver Abstoß von US-Staatsanleihen

Nach Angaben von Sputnik unter Bezug auf die Angaben des US-Finanzministeriums hat Russland im April seine Anlagen in Schatzpapieren der USA um 47,5 Milliarden US-Dollar reduziert. Im März 2018 besaß Russland noch 96,1 Milliarden Dollar an US-Wertpapieren und reduzierte somit diese Zahl ungefähr um die Hälfte.

Im April 2018 hat Russland demnach Wertpapiere des US-Finanzministeriums im Wert von 47,5 Milliarden Dollar verkauft und belegt somit den 22. Platz (zuvor war es der 16. Rang) auf der Liste ausländischer Besitzer von US-Schatzpapieren.

~ Sputnik

Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, kommentierte nun die jüngste Entscheidung Russlands folgendermaßen:

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Neue Form der Photosynthese entdeckt: Lehrmeinung gerät ins Wanken

Eine neue Form der Photosynthese wurde von einem internationalen Forscherteam entdeckt. Diese Tatsache stellt nicht nur unser bisheriges Verständnis über den grundlegenden Mechanismus und die darauf basierende Lehrmeinung in Frage, sondern hat offenbar auch einen Einfluss auf die Suche nach außerirdischem Leben.
Darüber hinaus sollen diese wissenschaftlichen Entdeckung die Möglichkeit der Entwicklung neuer Getreidesorten ermöglichen, die „von längerwelligem Licht profitieren könnten.“

Wie das Team um Dr. Dennis Nürnberg und Professor Bill Rutherford vom Imperial College und Kollegen der Australian National University, dem Centre national de la Recherche Scientifique (CNRS) und dem italienischen Consiglio Nazionale delle Ricerche (CNR) aktuell im Fachjournal „Science“ (DOI: 10.1126/science.aar8313 ) berichten, nutzt die Mehrheit des irdischen Lebens das sichtbare rote Lichtspektrum zur Photosynthese – also zur Erzeugung von energiereichen Biomolekülen aus energieärmeren Stoffen mithilfe von Lichtenergie.

Jetzt haben die Wissenschaftler jedoch entdeckten, dass mehrere Arten von Cyanobakterien (Grün- und Blaualgen) eine bislang unbekannte Form der Photosynthese nutzen können, die sich stattdessen des Lichtspektrums im nahen Infrarotbereich bedient.Die Bakterien nutzen diese Form der Energiegewinnung immer dann, wenn sie – etwa in Bakterienmatten im Yellowstone Nationalpark, auf Felsstränden in Australien (s. Abb. o.) oder eben unter Laborbedingungen am Imperial College – unter Einfluss von Infrarotlicht wachsen.

~ Grenzwissenschaft Aktuell

Das sogenannte „red limit“, von dem man bisher annahm, dass es die unterste Grenze für die Photosynthese darstellt, ist mit dieser Entdeckung nicht mehr tragfähig:

Während die bislang bekannte Form der Photosynthese das grüne Pigment „Chlorophyll a“ nutzt, um Licht zu sammeln und seine Energie in für den Organismus verwertbare Biochemikalien und Sauerstoff umzuwandeln, kann hierbei nur der langwellige Rotbereich des Lichts genutzt werden.

„Chlorophyll a“ kommt in allen bekannten Pflanzen, Algen und Cyanobakterien vor. Bislang gingen Wissenschaftlter davon aus, dass die Energie des Rotbereichs eine Art unterste Grenze für die Photosynthese (die sog. Rot-Grenze) darstellte. Diese beschreibt die kleinste Menge an Energie, die für die chemische Produktion von Sauerstoff notwendig ist. Der „red limit“ wird auch in der Astrobiologie genutzt, um abzuschätzen ob komplexes Leben auf Planeten außerhalb des Sonnensystems entstanden sein könnte.

~ Grenzwissenschaft Aktuell

Die Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass einige Cyanobakterien auch unter dieser Grenze gedeihen:

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Ziel fast erreicht? – Flüchtlingskrise entzweit nicht nur Gesellschaft, sondern auch Politik – Bewusst

Heute übertrafen sich fast die Meldungen, dass sich angeblich die CSU von der CDU abspaltet, auf Grund der Differenzen in der Asylpolitik und den Streitereien zwischen Seehofer und Merkel. Die Meldung konnte schnell abgewendet werden, da ein falscher Tweet von einem Titanic-Redakteur erstellt wurde, der für bare Münze genommen wurde.

Doch ganz falsch ist die Meldung dann doch nicht.

Powered by WPeMatico

Messerangriff in München: Eine Tote, zwei Verletzte

Berichten zu folge, soll eine Person in München durch einen Messerangriff gestorben sein und zwei weitere Personen wurden dabei verletzt. Der Täter soll noch auf der Flucht sein.

Die tödliche Attacke ereignete sich demnach in einem Wohnhaus in der Jutastraße. Nach ersten Angaben der Polizei wurde dabei eine Frau getötet, zwei weitere Personen wurden verletzt.

– Sputnik

Sputnik zitiert weiter die Bild-Zeitung und äußerte, dass es sich um eine Beziehungstat zwischen dem 19-jährigen Freund und seiner 25-jährigen Freundin gehandelt hätte.

Lesen Sie dazu auch den folgenden Artikel von dieser Woche:

Es nimmt kein Ende?! Erneut Tote und Verletzte durch Messerstechereien und Schießereien

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Trump und Kim unterzeichnen Friedenserklärung in Singapur (weil die Alternative zu teuer ist)

Nun haben sich der Raketen-Mann und Dotard [Englisches Wortspiel für Donald – AdÜ] getroffen. Nach der sagenhaften Schlammschlacht im vergangenen Jahr ist US-Präsident Donald Trump jetzt der Ansicht, dass er und der Vorsitzende der Demokratischen Volksrepublik Nordkoreas, Kim Jong-un, eine „besondere Verbindung“ miteinander haben. Die „Optik“ dieses Gipfeltreffens wirft ein gutes Licht auf beide Staatsoberhäupter, die herzlich zueinander waren und ohne jegliche Hysterien und kindische Wutanfälle auskamen, welche „Analysten“ dazu verleitet hatte, erst im vorigen Jahr eine nukleare Konfrontation an die Wand zu malen.

Aber all das gehört jetzt der Vergangenheit an. Das unterzeichnete Dokument – was nur eine Erklärung ist, jedoch kein „Deal“, „Fahrplan“ oder irgendwas mehr – ist kurz:

Davon überzeugt, dass die neuen amerikanisch-nordkoreanischen Beziehungen zu Frieden und Wohlstand auf der koreanischen Halbinsel und der Welt beitragen werden und anerkennend, dass gegenseitige Vertrauensbildung die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel befördern kann, erklären Präsident Trump und der Vorsitzende Kim Jong-un das Folgende: Die Vereinigten Staaten und die DPRK [Democratic People’s Republic of Korea – Demokratische Volkrepublik Korea, AdÜ] verpflichten sich, neue U.S.-DPRK Beziehungen zu etablieren, im Einvernehmen mit den Wünschen der Völker beider Länder, die auf Frieden und Wohlstand ausgerichtet sind. Die Vereinigten Staaten und die DPRK werden ihre Bemühungen für die Errichtung eines dauerhaften und stabilen Friedenssystems auf der koreanischen Halbinsel bündeln. Die DPRK bekräftigt die Vereinbarung aus der Panmunjom-Erklärung vom 27. April 2018, die vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel voranzutreiben. Die Vereinigten Staaten und die DPRK verpflichten sich, die sterblichen Überreste der Kriegsgefangenen und im Kampfeinsatz Vermissten zu bergen, einschließlich der Rückführung derjenigen, die bereits identifiziert wurden.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Trump: Krim ist ein Teil Russlands und die Ukraine eines der korruptesten Ländern weltweit

Gerüchten zufolge soll sich Donald Trump während des G7-Gipfels „daneben benommen haben“, indem er die Ukraine als eines der korruptesten Länder weltweit bezeichnet hat. Darüber hinaus soll er die Krim als Teil Russlands anerkannt haben: „Denn alle Krim-Bewohner sprechen russisch“.
Diese Aussagen wären natürlich ein schwer zu verzeihender Ausrutscher seitens des amtierenden US-Präsidenten, denn die gemeinhin akzeptierte Propagandalinie gegen Russland sieht solche Aussagen nicht vor, obwohl sie der Wahrheit entsprechen.

Den Angaben zufolge hatte Trump diese Erklärungen am vergangenen Freitag bei einem G7-Arbeitsessen im kanadischen Quebec abgegeben. „Es ist aber nicht ganz klar, ob Trump gescherzt oder eine radikale Abkehr von der bisherigen Außenpolitik der USA signalisiert hat“, schrieb BuzzFeed News.

~ Sputnik

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Mut, Nein zu sagen: Italien, Österreich und Griechenland gegen Russland-Sanktionen

Italiens neuer Innenminister Matteo Salvini hat sich letzte Woche für das Ende der Russland-Sanktionen ausgesprochen. Diese Aussage wurde von den Medien jedoch weitgehend ignoriert. Darüber hinaus drohte die neue italienische Regierung mit einem Veto in der EU bezüglich dieser sinnfreien Sanktionen. Der NATO Generalsekretär Jens Stoltenberg ist über diese Entwicklungen erwartungsgemäß „äußerst besorgt“.
Die unheilvolle Sanktionspolitik der NATO/EU Staaten unter dem Druck der Amerikaner bröckelt inzwischen nicht nur in Italien, sondern auch in anderen EU-Staaten. Diesem Trend schließen sich hoffentlich schon bald auch noch weitere EU-Staaten an.

Im Programm der neuen Regierung in Italien steht die Aufhebung der Russland-Sanktionen als eines der Ziele, die sie ihren Wählern versprochen haben. Am 23. Juni findet der nächste EU-Gipfel statt, an dem über die Verlängerung der Sanktionen entschieden wird. Italien könnte diesem Irrsinn jetzt ein Ende setzten:

Powered by WPeMatico

Mann lässt nach Streit seine Frau im Autobahntunnel aussteigen

Wegen eines heftigen Streits im Auto hat ein 45-jähriger Mann seine Ehefrau in Thüringen in einem Autobahntunnel zum Aussteigen gezwungen und sie dort zurückgelassen.
Erfurt – Eine Streife entdeckte die 37-jährige Fußgängerin am Montagabend im acht Kilometer langen Rennsteigtunnel auf der A71, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Polizei brachte die Frau in Sicherheit und hielt dann den Erfurter Wagen wenige Kilometer hinter dem Tunnel an, um den Fahrer zur Rede zu stellen. Den Beamten erklärte der 45-Jährige, dass seine Frau ihn ohne Unterlass beschimpft und ihm sogar Schläge angedroht habe. Aus diesem Grund habe er sie in einer Pannenbucht im Tunnel aussteigen lassen.

Powered by WPeMatico

Selfie-Tod: Paar stürzt in Portugal von einer Mauer

Für ein australisches Urlauberpaar in Portugal ist offenbar ein Selfie zum Verhängnis geworden
Lissabon – In dem Badeort Ericeira nahe Lissabon stürzte das Paar von einer 40 Meter hohen Mauer in die Tiefe und starb, wie Rettungskräfte am Dienstag mitteilten.

Alles deute darauf hin, dass die beiden etwa 30 Jahre alten Australier gestürzt seien, als sie ein Handy-Foto von sich machen wollten, sagte Rui Pereira da Terra von der Hafenmeisterei. „Es sieht so aus, dass sie ihr Smartphone fallen gelassen haben und heruntergestürzt sind, als sie versucht haben, es festzuhalten.“

Das Unglück ereignete sich am Strand Dos Pescadores rund 30 Kilometer nordwestlich von Lissabon. Der Strand wird von einer Felsenbucht geschützt und von einer fast 40 Meter hohen Mauer überragt. Die dahinter liegende Promenade bietet einen Blick auf das Fischerdorf und die Steilküste.

Powered by WPeMatico

SOTT FOKUS: Ben Swann’s Reality-Check: Wer finanziert die Weißhelme?

Während die USA immer weiter auf einen offenen Krieg mit Syrien zusteuern, scheint das meiste an Geheimdienstinformationen auf Behauptungen zu basieren, die von einer angeblich unparteiischen humanitären Gruppe namens Weißhelme geliefert werden – insbesondere der Vorwurf des Chemiewaffeneinsatzes seitens der syrischen Regierung. Sie haben sicher schon von den Weißhelmen gehört. Diese wurden in den Medien als Helden gefeiert und nach Stand vom April 2018 haben sie Berichten zufolge schon über 100000 Leben gerettet.

Doch wer sind diese Weißhelme wirklich? Handelt es sich dabei um eine seriöse Organisation oder sind das lediglich Schachfiguren im Dienste eines „Regime Change“ in Syrien?

Machen Sie sich bereit für einen Reality-Check, wie sie ihn nur von uns bekommen.

Auch wenn die USA die fnanzielle, humanitäre Unterstützung Syriens vorübergehend ausgesetzt haben, wird die Finanzierung dieser kontroversen Gruppe auf irgend eine Art fortgesetzt.

Powered by WPeMatico